Lüning

Menü

Eierlikör-Berliner

Eierlikoer-Berliner

Zutaten für 12 Portionen:

Für den Hefeteig:
500 g Weizenmehl
25 g frische Hefe
150 ml Milch
80 g Zucker
80 g Butter
2 Eier
1 Prise Salz
2 EL braunen Rum

Für die Creme:
500 ml Milch
1 P. Puddingpulver Vanille
60 g Zucker
4 EL Eierlikör
200 ml Sahne

Zubereitung:
Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Die Hefe hineinbröckeln und mit der Hälfte der lauwarmen Milch, etwas Zucker und etwas Mehl zu einem Vorteig verrühren. Zugedeckt 15 Minuten gehen lassen.

Restliche Milch, restlichen Zucker, zerlassene Butter, Eier, Salz und Rum zum Vorteig geben und zu einem glatten Hefeteig verarbeiten. So lange schlagen, bis er Blasen wirft. Zugedeckt nochmals 20 Minuten gehen lassen.

Den Teig in 12 Teile teilen, jeweils zu Kugeln formen. Mit einem Küchentuch abgedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Das Fett in der Friteuse auf 175˚ C erhitzen. Die Krapfen portionsweise ins heiße Fett legen und zugedeckt etwa 2 1/2 Minuten backen. Dann wenden und in der offenen Friteuse in weiteren 3 Minuten fertig backen. Mit einem Schaumlöffel herausheben und zum Abtropfen auf Küchenpapier legen. Abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit für die Füllung mit den angegebenen Zutaten einen Pudding kochen, vom Herd nehmen und mit dem Eierlikör aromatisieren. In eine Schüssel umfüllen, mit Folie abdecken und abkühlen lassen. Dabei gelegentlich immer wieder umrühren.

Sahne steif schlagen. Kalten Pudding durch ein Sieb in eine Schüssel passieren. Geschlagene Sahne sorgfältig unter den Pudding ziehen. Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.

Die fertigen Krapfen halbieren. Die unteren Hälften nebeneinander auf eine Arbeitsfläche legen. Jeweils etwas Eierlikörcreme darauf spritzen und mit der oberen Krapfenhälfte abdecken. Mit Puderzucker besieben und servieren.