Lüning

Menü

Beratung

Diese Sachen mögen es handwarm…

Zitronenfrüchte

Zitrusfrüchte kommen aus dem Süden und vertragen keine Kälte. Bei gemäßigten Temperaturen halten sie es im Zimmer gut aus, besser ist ein kühler Lagerraum. Zitronen, Orangen, Grapefruits mit viel Luftkontakt lagern. Selbst aufgeschnitten müssen sie nicht in den Kühlschrank. Am besten legt man Zitronenhälften mit der Schnittseite nach oben auf einen Teller. Die Schnittfläche trocknet so ein und schützt. 


Honig

Honig bleibt ewig haltbar, wenn man ihn nicht mit einem Buttermesser oder Brotkrümeln verunreinigt. Der Kühlschrank lässt ihn nur stärker kristallisieren und das braucht er nicht.


Olivenöl

Olivenöl muss dunkel und trocken gelagert werden. Im Kühlschrank wird es flockig oder sogar hart. Es wird bei Raumtemperatur immer wieder flüssig, gehört aber einfach nicht in den Kühlschrank. 


Brot

Für Brot gibt es wunderbare Brotkästen oder Körbe, die regelmäßig gereinigt werden sollten. Vier Tage Lagerzeit für Mischbrot, sechs Lagertage für Vollkornbrot, das von Natur mehr Feuchtigkeit hat und langsamer trocken wird. Wer Brot länger aufbewahren möchte, sollte es lieber ganz oder in Portionen geschnitten einfrieren.


Knoblauch

Der Verwandte der Zwiebel sieht das ähnlich. Außerdem würde sein kräftiger Geruch viele andere Lebensmittel im Kühlschrank anstecken. Sein Sie mal ehrlich: Der stinkt ohnehin schon so, da muss er nicht auch noch Ihren Kühlschrank verpesten. 


Zwiebeln

Auf feuchte Zwiebelschalen setzen sich gerne Bakterien, die Schale wird stockig, die Zwiebel muffig. Es ist also eher die Feuchtigkeit und weniger die Temperatur im Kühlschrank, die ihr zu schaffen macht. Bitte daher draußen lagern, aber nicht in der Nähe der Kartoffeln, dass würde die Haltbarkeit von beiden Gemüsen herabsetzen.


Kartoffeln

Kartoffeln gehören nicht in den Kühlschrank sondern wir früher in den Keller oder in die gute, alte Speisekammer. Ihre Kartoffelstärke wandelt sich bei Kälte schneller in Zucker um. Dann schmeckt sie zwar süßer, bröckelt aber auf dem Teller. Bitte auch von Tageslicht fernhalten. Sonst treibt die muntere Kartoffel gerne ruckzuck aus und verliert ihre Festigkeit und Kraft.


Basilikum

Basilikum ist ein echter Südländer und reagiert sofort verschnupft mit Welke auf Kälte. Lieber warm auf der Fensterbank mit regelmäßigen Wassergaben von unten.


Tomaten

Bei zu kalter Lagerung drohen sie mit sofortigem Entzug ihres Aromas. Hintergrund ist der fortwährende Reifeprozess von Gemüse. Richtig gelagert werden Tomaten bei Zimmertemperatur in einem Korb, aber bitte nicht neben Gurken, sonst werden die Gurken schrumpelig.